Karton finden

Schnell den passenden Karton finden

Karton suchen

Wähle dein Lieferland, um Preise und Artikel für deinen Standort zu sehen.

Privatkunde
Geschäftskunde

Kugelschreiber

Seite 1 von 2
Artikel 1 - 8 von 12

Bewertungen 0/5

Kugelschreiber K 15. Druckmechanik.
Typbezeichnung der Mine: Mine 770.
Ausführung Mine: M, blau, dokumentenecht, Mine auswechselbar.
Ausführung Stift: Kunststoff. Clip: stabiler Metallclip. Ersatzminen Office 765 und Express 775.
Farbe des Schaftes: blau

10,28 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Bewertungen 0/5

Kugelschreibermine. Verwendung für Produkt: Design Serie (außer TWICE und TRIO). Typbezeichnung der Mine: Großraummine. Ausführung Mine: XB, blau, dokumentenecht. Material des Schaftes: Metall. Länge: 120 mm. Ersatzkugelschreibermine für alle Schreibgeräte DESIGN.

3,12 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Bewertungen 0/5

Faber-Castell Kugelschreiber Poly Ball M blau

POLY BALL Kugelschreiber in ergonomischer Dreiecksform für ermüdungsfreies Schreiben mit rutschfester Oberfläche. Dokumentenechte ISO-Standard-Großraummine. Schaftfarbe: blau.

5,09 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Bewertungen 0/5

Faber-Castell Großraummine M / Blau

Diese Kugelschreiber Ersatzmine von Faber Castell passt in alle Kugelschreiber der Design-Serie, mit Ausnahme der Modelle Twice und Trio. Die Großraummine entspricht der ISO-Bauform 12757-2, ist 120 mm lang, schreibt mit blauer Tinte, und ist licht- und dokumentenecht.

Die präzise Stahlkugel mit mittlerer Strichstärke (M) in der Spitze rollt besonders gleichmäßig und ermöglicht ein perfektes Schriftbild; dabei hält sie genug Druck aus, um mit klassischem Kohlepapier durchzuschreiben.

Die perfekte Mine für einen perfekten Kuli!

2,14 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Bewertungen 0/5
Kugelschreiber in frischen Transparentfarben.
Der leicht gewölbte Korpus bewirkt eine angenehme Schreibhaltung.
Mit auswechselbarer Mine mit Jumbospitze Medium (M), dokumentenecht nach ISO 12757-2. Clip, Zierring und Drücker aus Metall. Durch das clevere Plug+Play-System ist der K 20 Icy Colours mit verschiedenen Minenformaten nachfüllbar.
8,39 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Bewertungen 0/5
Kugelschreiber für exzellenten Schreibkomfort.
Die verschleißfeste Edelstahlspitze garantiert, dass der Pastenvorrat vollständig und schmierfrei genutzt werden kann.
Das gummierte Griffprofil ermöglicht einen sicheren Halt für entspanntes Schreiben.
Loox hat einen stabilen Metallclip und ist durch das clevere Plug+Play-System mit verschiedenen Minenformaten nachfüllbar.
ab 4,11 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Bitte Varianten/Staffelpreise beachten!
Bewertungen 0/5

Kugelschreiber Slider Memo XB mit Kappe

Typbezeichnung der Mine: Paste mit Viscoglide®-Technologie, verschleißfeste Edelstahlspitze.
Ausführung Mine: XB, sortiert. Ausführung Stift: Kunststoff gummiert. Clip: Metall, silber. Viscoglide®-Technologie für außergewöhnlich leichtes, gleitendes Schreiben.
Schnelltrocknend und wischfest beim Textmarkieren.
Ergonomische Form mit gummierter Oberfläche. Kappe mit Metallclip, umsteckbar.
Farbe des Schaftes: cyan-sortiert. Ausführung des Inhalts mit Packung: 6er Etui (schwarz, rot, blau, violett, pink, orange).

12,99 €
Grundpreis: 2,17 € pro 1 Stk.
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Bewertungen 0/5

Kugelschreiber mit Viscoglide®-Technologie für außergewöhnlich weiches und gleitendes Schreiben in extrabreiter Strichstärke (XB). Blisterkarte mit 4 Stück: schwarz, rot, blau, grün. Die Schrift trocknet schnell - auch auf glattem Papier - und bleibt sogar bei anschließendem Markieren mit Textmarkern wischfest. Schwarz ist dokumentenecht nach ISO 12757-2. Der ergonomisch geformte und großzügig gummierte Schaft ermöglicht eine entspannte und sichere Schreibhaltung ohne Ermüdung der Hand. Die Kappe hat einen stabilen Metallclip und ist umsteckbar. Die verschleißfeste Edelstahlspitze garantiert, dass der große Tintenvorrat vollständig und schmierfrei genutzt werden kann. Der Slider Memo XB wird CO2-neutral hergestellt.

9,39 €
Grundpreis: 2,35 € pro 1 Stk.
inkl. Mwst., zzgl. Versand

Der Kugelschreiber - das Schreibgerät für alle Fälle

Manche glauben ja, der Kugelschreiber sei von der Nasa für das Raumfahrtprogramm erfunden worden, weil gewöhnliche Füllfederhalter in der Schwerelosigkeit nicht funktionieren. Das stimmt aber so nicht: Zwar hat man für die Astronauten den "Space Pen" entwickelt, dessen Mine mit Stickstoff unter Druck gesetzt wird, damit die Schreibkugel immer mit Tinte benetzt wird. Aber das ursprüngliche Patent für den Kugelschreiber wurde schon 1943 von László József Bíró in Argentinien angemeldet.

Der Kugelschreiber hat seitdem einen Siegeszug rund um die Welt gehalten und ist aus keinem Büro, keiner Aktentasche und keiner Federmappe mehr wegzudenken. Aber was macht den Kugelschreiber anderen Schreibgeräten, zum Beispiel einem Füllfederhalter, so überlegen?

Flüssige Tinte hat ein präzises, kontrastreiches Schriftbild und ein butterweiches Gefühl beim Schreiben. Allein das schon macht sie einem Bleistift überlegen. Die Handhabung ist aber nicht sonderlich komfortabel: Früher musste man die Schreibfeder nach wenigen Worten in's Tintenfass tauchen; eine Prozedur, die später durch Füller mit Kolbenmechanik überflüssig wurde. Richtig bequem lies sich ein Füller erst mit der Erfindung der Tintenpatrone nutzen, die heute in allen Schulfederhaltern Standard ist. Doch alle Generationen an Federhaltern teilen ein Problem: Die Tinte ist und bleibt flüssig - und damit können diese Schreibgeräte Tintenkleckse auf dem Papier verursachen oder im schlimmsten Fall auslaufen, was eine riesige Schweinerei ergibt.

Genau diese Probleme sollte der Kugelschreiber lösen: Ein Tinten-basierter Stift, der weder kleckert noch ausläuft! Statt mit flüssiger Tinte ist die (leicht austauschbare) Mine eines Kugelschreibers mit einem Tintengel gefüllt, das dafür schlicht zu zäh ist. Natürlich lässt sich mit diesem Gel keine klassische Schreibfeder verwenden; statt dessen sitzt in der Schreibspitze eine Metallkugel, die beim Schreiben mit der Vorderseite über das Papier rollt, während sie auf der Rückseite Gel aufnimmt. Die Kugel transportiert also einerseits die Tinte auf's Papier, dient gleichzeitig aber auch als Verschluss der Mine. Eine geniale Idee!

Zumindest in der Theorie, denn dass auch ein Kugelschreiber (wenn auch sehr selten) auslaufen kann, hat sicher auch schon jeder einmal erlebt. Tatsächlich liegt das aber selten am Stift selbst. Natürlich gibt es minderwertige Billigmodelle, bei denen die Tinte zu flüssig ist, oder die Schreibspitze zu hohe Toleranzen aufweist. Dann findet die Tinte sehr einfach einen Weg nach draußen!

Meist passiert das aber nur, wenn entweder die Spitze beschädigt ist, zum Beispiel nach einem Sturz - oder wenn die Tinte zu warm wird: Mit steigender Temperatur verflüssigt sich das Gel zunehmend, und dann reicht die Dichtwirkung der Kugel einfach nicht mehr aus. Das passiert häufig im Sommer, besonders in der Brusttasche eines Hemdes oder der Innentasche eines Jacketts. Kommt dann noch Sonne dazu, ist das Szenario für ein Drama perfekt. Allerdings gilt auch hier, dass die Wahrscheinlichkeit für ein Versagen der Mine mit zunehmender Qualität drastisch sinkt: Hochwertige Kugelschreiberminen sind wesentlich temperaturstabiler als supergünstige Modelle. Die Kunst ist, die Viskosität des Schreibgels in der Mine so einzustellen, dass es flüssig genug ist, um keine Schreibaussetzer zu verursachen - aber zäh genug (auch eben bei etwas höheren Umgebungstemperaturen), um nicht auszulaufen. Das erfordert schon etwas mehr Entwicklungsarbeit und eine hohe Präzision bei der Fertigung! Wer Minen für Kugelschreiber im 5er-Pack für 1 Euro kauft, sollte sich also nicht wundern, wenn diese Anforderungen nicht erfüllt werden.