Power supply

Bestseller



Strom, wo Sie ihn brauchen - mit Verlängerungskabel und Steckdosenleiste

Strom ist die wichtigste Energiequelle in jedem Lager und Büro. Aber nicht immer steht er dort zur Verfügung, wo er gebraucht wird: Gerade in Büros hat man für die vielen Geräte (denken Sie nur einmal an Ihren PC!) meist nie genügend Steckdosen parat, um diese in Betrieb zu nehmen. Oder sie sind einfach zu weit entfernt!

Dieses Problem lösen Sie mit Verlängerungskabeln und Steckdosenleisten!

Verlängerungskabel

Wir führen Verlängerungskabel mit einer Länge von 10m für den Innenbereich, sowie 10- und 20m für Außen. Der Unterschied liegt in der mechanischen Belastbarkeit des Kabels, sowie in der Isolierung unter Einwirkung von Feuchtigkeit: Außenkabel müssen mindestens IP44 zertifiziert sein, also gegen Spritzwasser geschützt - für Innen genügt IP20.

Steckdosenleisten

Steckdosenleisten oder Verteilersteckdosen ermöglichen den Anschluss mehrerer Geräte an eine einzelne Wandsteckdose. Üblicherweise sind sie mit einem 1.5m Anschlusskabel versehen, es gibt aber auch Modelle mit längeren Kabeln. Die Anzahl an verfügbaren Steckdosen liegt zwischen 3 und 10 pro Leiste; hier sollte man großzügig vorausplanen, denn das Verketten von Steckdosenleisten ist aus Sicherheitsgründen nicht zulässig - also lieber eine größere Leiste mit mehr Anschlüssen kaufen, als vielleicht im Moment gebraucht wird.

Steckdosenleisten unterscheiden sich natürlich in der mechanischen Stabilität: Zu Hause sind die Anforderungen anders als im Großraumbüro.
Wichtig ist dabei, wie die Steckdosen in der Leiste angeordnet sind: Dass die Anschlüsse gegenüber dem Gehäuse um 45° gedreht sind, ist heute Standard - nur so ist es möglich, große Winkelstecker anzuschließen, ohne die benachbarte Dose zu Blockieren. Bei etwas teureren Verteilern sind die Dosen sogar um 90° gedreht - damit eignen sie sich ideal zum Anschluss der vielen Klein-Netzteile, wie sie z.B. von Druckern oder Smartphones benötigt werden.
Eine Steckdosenleiste mit Schalter ermöglicht es, ganze Gerätegruppen komplett vom Netz zu trennen - zum Beispiel nach Feierabend oder am Wochenende. Das verhindert, dass Geräte bei Nichtbenutzung aufgrund der üblichen StandBy-Modi trotzdem Energie verbrauchen. Wer das nicht bedacht hat, oder wem es zu umständlich ist, jeden Abend unter den Tisch zu krabbeln, weil die Steckdose am Fußboden liegt, der Kann auch fernbedienbare Schalter nachrüsten: Diese werden zwischen Verteiler und Wandsteckdose gesetzt und können dann über einen Hand- bzw. Fußtaster geschaltet werden. Oder, noch bequmer: Über eine kleine Funkfernbedienung!

Bei Verpacking.com führen wir eine große Auswahl an Steckdosenleistern und Lösungen rund um den Strom; wenn Sie Fragen haben, können Sie uns natürlich jederzeit Anrufen oder eine Nachricht senden.