5 Schritte, um Glas in Luftpolsterfolie zu verpacken

05.06.2019 14:04

Kristallgläser auf Tisch

Luftpolsterfolie

45my Luftpolsterfolie 30cm x 100m - RECYCLING

45my Luftpolsterfolie 30cm x 100m - RECYCLING

ab 9,47 €
Grundpreis: 0,32 € pro m²
ab 2 Einheiten, inkl. Mwst., zzgl. Versand
45my Luftpolsterfolie 50cm x 100m - RECYCLING

45my Luftpolsterfolie 50cm x 100m - RECYCLING

15,95 €
Grundpreis: 0,32 € pro 1 m2
inkl. Mwst., zzgl. Versand
45my Luftpolsterfolie 100cm x 100m - RECYCLING

45my Luftpolsterfolie 100cm x 100m - RECYCLING

27,95 €
Grundpreis: 0,28 € pro 1 m2
inkl. Mwst., zzgl. Versand
60my Luftpolsterfolie 30cm x 100m

60my Luftpolsterfolie 30cm x 100m

5/5
ab 11,97 €
Grundpreis: 0,40 € pro m²
ab 2 Einheiten, inkl. Mwst., zzgl. Versand
60my Luftpolsterfolie 30cm x 200m

60my Luftpolsterfolie 30cm x 200m

20,96 €
Grundpreis: 0,35 € pro 1 m2
inkl. Mwst., zzgl. Versand
60my Luftpolsterfolie 50cm x 100m

60my Luftpolsterfolie 50cm x 100m

18,94 €
Grundpreis: 0,38 € pro 1 m2
inkl. Mwst., zzgl. Versand
60my Luftpolsterfolie 50cm x 200m

60my Luftpolsterfolie 50cm x 200m

34,95 €
Grundpreis: 0,35 € pro 1 m2
inkl. Mwst., zzgl. Versand
60my Luftpolsterfolie 100cm x 100m

60my Luftpolsterfolie 100cm x 100m

33,95 €
Grundpreis: 0,34 € pro 1 m2
inkl. Mwst., zzgl. Versand
75my Luftpolsterfolie 30cm x 100m

75my Luftpolsterfolie 30cm x 100m

ab 13,47 €
Grundpreis: 0,45 € pro m²
ab 2 Einheiten, inkl. Mwst., zzgl. Versand

Empfindliche Artikel sicher zu transportieren betrifft nicht nur Industrie und Handeln sondern auch Privatpersonen. Es steht ein Umzug bevor und darum gilt es, Gläser, Flaschen und Dekorationsartikel transportsicher zu verpacken, um damit auch im neuen Zuhause noch Freude zu haben. Während Sie andere Gegenstände, die aus Holz oder Kunststoff bestehen, einfach so verpacken können, sollten Sie sich bei empfindlichen Glaswaren mehr Gedanken machen. Der unversehrte Versand von Gläsern, Keramik und anderen zerbrechlichen Waren bedarf individueller Behandlung und Ihrer Aufmerksamkeit, auch wenn unvorhergesehene Umstände ein zerbrechen der empfindlichen Ware nicht verhindern können.   Die richtige Auswahl der Verpackung ist das A und O, denn wird das Glas nicht ausreichend gut verpackt, können unschöne Schrammen entstehen, es können sich Risse abzeichnen oder die Ware zerbrechen. Wir möchten Ihnen in diesem Beitrag einige hilfreiche Tipps an die Hand geben. Wir erklären Ihnen, wie Sie Ihre Glaswaren und Gläser optimal verpacken. Folgen Sie all diesen Schritten, können Sie damit jede Art von Glas für den Transport sichern, egal ob im Versand oder beim bevorstehenden Umzug.

Schritt 1: Die passenden Verpackungsmaterialien zusammentragen

Um Ihr Glas fortan sicher zu versenden oder zu verwahren brauchen Sie die geeigneten Versandverpackungen und Füllmittel. Wer in seinem Leben schon mehr als einmal umgezogen ist, der hat sicher aus das eine oder andere dabei gelernt. Ein Umzug geht bedeutend schneller, wenn er zuvor gut organisiert wurde. Das bedeutet nicht nur, dass Sie rechtzeitig Helfer beschaffen sollten, sondern betrifft auch das geeignete  Verpackungsmaterial. Verpackungen können hier von großer Hilfe sein. Der erste Gedanke sind meist Umzugskartons. Tatsächlich gibt es aber noch viele weitere Verpackungsmaterialien, die Ihnen beim Verpacken von Gläsern behilflich sein können. Egal, ob Sie Gläser, Karaffen, Vasen oder Kunstgegenstände ins neue Zuhause transportieren oder Ihre Kunden versenden müssen, folgende Artikel können Ihnen dabei behilflich sein.

  • Packpapier oder Schrenzpapier
  • Luftpolsterfolie
  • Luftpolsterkissen
  • Kartons (ggf. in unterschiedlicher Größe)
  • Warn-Klebeband zum Verschließen der Kartons
  • Gut lesbare Marker zum Beschriften

Ausreichend Verpackungsmaterialen sollten Sie immer vor Ort haben. So gelingt auch der Versand oder der nächstgeplante Umzug. Unsere Kartons lassen sich platzsparend falten und in einer ausreichend großen Box lassen sich Klebebänder, Etiketten und Marker sicher unterbringen.

Schritt 2: Verpacken Sie das Glas in Packpapier

Wenn Sie die Überschrift dieses Artikels gelesen haben, sind Sie jetzt vielleicht verwundert, warum die Luftpolsterfolie nicht direkt zum Einsatz kommt. Auch wenn sich Luftpolsterfolie hervorragend für den Schutz empfindlicher Produkte wie Glas eignet, sollte jedoch kein direkter Kontakt zwischen Glas und Folie bestehen. Die Folie kann dabei ungewollt ein rundes Muster auf dem Glas hinterlassen, das sich auch mit viel Mühe nur schwer wieder entfernen lässt. Indem Sie also eine schützende Schicht aus Packpapier, Schrenzpapier oder Seidenpapier nutzen und das Glas damit erst einmal umschlagen, können Sie diese Form von Verunreinigung vermeiden. Um das Papier am Glas zu befestigen, können Sie die Enden jeweils zusammenknüllen oder einige Streifen Klebeband zum Einsatz bringen. Wichtig ist nur, dass das Glas an allen Stellen von wenigstens einer Schicht Papier umgeben ist.

Unser Tipp: Sie haben vergessen, rechtzeitig passendes Papier einzukaufen? Auch Zeitungspapier kann zum Einschlagen von Glas genutzt werden. Achten Sie hier nur im Nachhinein darauf, gegebenenfalls Reste von Druckerschwärze am Glas zu entfernen.

Schritt 3: Verpacken Sie das Glas in Luftpolsterfolie

Nun kann endlich die Luftpolsterfolie zum Einsatz kommen. Nicht zu Unrecht findet sich die nützliche Folie bereits in der Überschrift. Sie ist der Star im sicheren Versand und kann auch bei Umzügen zum Retter in der Not werden. Um Ihre Gläser sicher in Luftpolsterfolie zu verpacken, sollten Sie diese komplett in Luftpolsterfolie hüllen. Damit die Folie am Glas hält, können Sie Klebeband einsetzen, um die Enden zusammenzukleben. Setzen Sie das Klebeband dabei nur an der Folie an, können Sie damit verhindern, dass es Spuren auf dem Glas hinterlässt. Beim Einsatz von Luftpolsterfolie spielt es kaum eine Rolle, wie groß das Objekt ist, das Sie damit verpacken möchten. Die Folie mit den kleinen Luftkissen ist in verschiedensten Größen erhältlich und passt sich damit jedem Gegenstand an. Sie können die Folie sogar in Rollen einkaufen und stellen damit sicher, dass Sie zum Verpacken Ihrer empfindlichen Gegenstände ausreichend Material zur Verfügung haben.

Sehr große Polster kommen hauptsächlich in der Industrie zum Einsatz. Ob Sie neben der Standardfolie auch andere Größen benötigen, hängt von der Art der zu verpackenden Objekte ab. Sind Ihre Gegenstände deutlich größer oder schwerer als normal, macht sich die Polsterfolie mit den größeren Polstern wirklich bezahlt. Während das Gewicht Ihrer Gläser die kleinen Bläschen einfach zum Platzen gebracht und dadurch den schützenden Effekt zunichte gemacht hätte, sind die größeren Polster besser geeignet, um schwere Glaswaren zu schützen. Sie können den Effekt zusätzlich durch mehrmaliges Umwickeln steigern. Den Materialbedarf sollten Sie hier nicht nur von der Empfindsamkeit des Produktes abhängig machen, sondern darüber hinaus vom jeweiligen Wert.

Schritt 4: Nutzen Sie Trenner und füllen Sie Hohlräume aus

Trenner sind eine tolle Möglichkeit, um beim Verpacken Ihrer Objekte strategisch vorgehen zu können. Ein herkömmlicher Karton bietet nichts anderes als den jeweiligen Raum im Inneren. Indem Sie jedoch Trenner zum Einsatz bringen, können Sie hier einzelne Abteilungen schaffen und für zusätzliche Stabilität sorgen. Trennender Karton ist vor allem aus dem Glasverkauf durchaus bekannt. Haben Sie zum Beispiel einen Karton Weingläser oder Weihnachtslichter erworben, findet sich im Inneren des Pakets meist ein Kreuzmuster aus Karton und jedes Glas und jede Glühbirne befindet sich in ihrem eigenen Bereich. Das verhindert, dass hier zwei Gläser zusammenstoßen und dabei zerbrechen können und ergänzt neben Luftpolsterfolie und Papier eine schützende Schicht. Möchten auch Sie einzelne Glasobjekte konsequent voneinander trennen und klar in Position halten, sollten Sie hier ebenfalls mit Trennern arbeiten. Dadurch können Sie das Risiko für Transportschäden reduzieren und sorgen sogar für einen zusätzlichen Level an Sicherheit schon während der Aufbewahrung des Kartons.

Dabei sollten Sie sicherstellen, dass sich in Ihrem Karton keine weiteren Hohlräume finden. Es geht dabei weniger um die effiziente Nutzung vom vorhandenen Platz im Karton als um das Thema Sicherheit. Hohlräume können ungewünschte Bewegung im Karton verursachen und beim Transport zum Zerbrechen der empfindlichen Fracht führen. Sie sollten deshalb jeden Hohlraum mit übriggebliebenem Schrenzpapier oder Luftpolsterfolie ausfüllen. Stehen Ihnen andere Füllmaterialien wie Luftkissen oder Verpackungschips zur Verfügung, können Sie natürlich auch diese zum Einsatz bringen. Es gilt, ausreichend Polster zu nutzen, um alles im Karton sicher an Ort und Stelle zu halten ohne unnötigen Druck aufzubauen, der das Glas ebenfalls beschädigen könnte. Denken Sie hier außerdem an eventuelle Hohlräume im Inneren von Gläsern und füllen Sie diese vor dem Transport ebenfalls mit Papier oder Folie aus.

Schritt 5: Verschließen und Beschriften Sie die Box

Um einen Karton zuverlässig zu schließen, sollten Sie kartontaugliches Klebeband einsetzen und damit die Oberseite zukleben, sodass sie sich nicht ohne weiteres öffnen lässt. Je nachdem, wie Sie das Paket transportieren möchten, könnten Feuchtigkeit oder Dreck zum Problem werden. Verschließen Sie in dem Fall entweder alle Öffnungen des Kartons mit Klebeband oder bringen Sie Folie als Außenverpackung zum Einsatz. Anschließend sollten Sie einen Marker zur Hand nehmen. Es kann nicht schaden, den Hinweis „Empfindliche Fracht“ oder „Fragil“ auf den Außenseiten deutlich sichtbar anzubringen. Für den Versand eignen sich ebenso hervorragend Klebebänder die auf „Bruchgefahr“ oder „Vorsicht Glas“ hinweisen. Auch Aufkleber oder Etiketten mit speziellen Hinweisen können hier einen ähnlichen Effekt erfüllen. Gerade bei einem unübersichtlichen Umzug kann das Beschriften Ihnen im Anschluss dabei helfen, die gesuchten Kartons zu identifizieren und beim Auspacken schneller voranzukommen.

Ein Umzug kann echtes Chaos bedeuten. Schnell verliert man dabei den Fokus und es geschehen vermeidbare Fehler. Gegenstände aus Glas sicher zu verpacken ist ein essentieller Bestandteil eines Umzugs, auch wenn er häufig übersehen wird, wenn noch viele andere Arbeiten anstehen. Indem Sie unsere Schritt für Schritt Anleitung als Basis zum Verpacken Ihrer Glas-Objekte nehmen und rechtzeitig die passenden Verpackungsmaterialien zum Einpacken und für den Umzug anschaffen, müssen Sie sich im Anschluss keine Gedanken über Transportschäden machen.

Hier finden Sie die passenden Produkte zum Verpacken von Glas:

Umzugskartons

Schrenzpapier

Luftpolsterfolie

Luftpolsterkissen

Paketband

Marker

Für Versandhändler

Sie sind auf der Suche nach Kartons für den Glasversand? Wenn Sie als Händler regelmäßig Produkte aus Glas versenden, muss dafür natürlich eine geeignete Verpackungslösung her. Nutzen Sie zum Beispiel unseren Kartonkonfigurator, um Kartons mit den passenden Abmessungen mit Ihrem Logo sowie einem Hinweis auf den gläsernen Inhalt versehen. Weiteres Zubehör wie Klebeband und Füllmaterial finden Sie in unserem Onlineshop. Ihre Kunden werden das sicherlich wertzuschätzen wissen, wenn sie ihre Bestellung in unversehrten Zustand erhalten.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.