So gestalten Sie erinnerungswürdige Verpackungen

24.04.2019 09:50

bedruckte Kartons

Grossbriefkarton 165x125x20 mm - GB-0 Braun mit Digitaldruck

Grossbriefkarton 165x125x20 mm - GB-0 Braun mit Digitaldruck

2,68 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Maxibriefkarton 160x110x50 mm - MB-1 Braun mit Digitaldruck

Maxibriefkarton 160x110x50 mm - MB-1 Braun mit Digitaldruck

2,56 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Maxibriefkarton 160x110x50 mm - MB-1 Weiss mit Digitaldruck

Maxibriefkarton 160x110x50 mm - MB-1 Weiss mit Digitaldruck

2,56 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Faltkarton 150x150x80 mm - mit Digitaldruck

Faltkarton 150x150x80 mm - mit Digitaldruck

ab 3,51 €
ab 10 Stk, inkl. Mwst., zzgl. Versand
Bitte Varianten/Staffelpreise beachten!
Grossbriefkarton 230x160x20 mm - GB-1 Braun mit Digitaldruck

Grossbriefkarton 230x160x20 mm - GB-1 Braun mit Digitaldruck

3,15 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Grossbriefkarton 230x160x20 mm - GB-1 Weiss mit Digitaldruck

Grossbriefkarton 230x160x20 mm - GB-1 Weiss mit Digitaldruck

3,15 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Maxibriefkarton 180x100x30 mm - MB-0 Braun mit Digitaldruck

Maxibriefkarton 180x100x30 mm - MB-0 Braun mit Digitaldruck

2,80 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Faltkarton 150x150x150 mm - mit Digitaldruck

Faltkarton 150x150x150 mm - mit Digitaldruck

ab 3,69 €
ab 10 Stk, inkl. Mwst., zzgl. Versand
Bitte Varianten/Staffelpreise beachten!
Grossbriefkarton 350x250x20 mm - GB-2 Braun mit Digitaldruck

Grossbriefkarton 350x250x20 mm - GB-2 Braun mit Digitaldruck

3,81 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand

Im Onlinehandel stellt die Versandverpackung eines Artikels den ersten direkten Kontakt zwischen einem Unternehmen und Ihrem Kunden dar. Gleichzeitig handelt es sich um eine der am meisten unterschätzten Chancen, wenn es um das Thema Marketing geht.

Verpackungen entstanden, weil es im Versandhandel einen Bedarf dafür gab, Artikel vor Schäden und äußeren Einflüssen zu schützen. Wenn allerdings nur die Funktion betrachtet wird, bleibt dabei vielleicht das eigentliche Potential unentdeckt. Wird es richtig gemacht, können die Versandverpackung sowie die dazugehörige Auspack-Erfahrung des Kunden zu einem unvergesslichen Erlebnis für den Kunden werden. In diesem Beitrag erklären wir Ihnen, wie Sie davon profitieren können.

So machen Sie Verpackungen zum Erlebnis

Erhält ein Kunde ein Paket, so nimmt es dieser nicht ausschließlich von außen war. Neben dem Karton oder der Versandtasche zählt auch die Präsentation der Ware im Inneren zum Auspack-Erlebnis. Über allem schwebt der übergeordnete Zweck, dem Kunden Mehrwert zu bieten. Sie können Ihr Unternehmen positiv repräsentieren, indem Sie dem Kunden einen angenehmen ersten Eindruck von Ihrem Produkt liefern und dabei wenn möglich in Erinnerung bleiben. Im Onlinehandel herrscht weniger direkter Kundenkontakt, verglichen mit dem stationären Handel. Der große Vorteil – die Effizienz beim Einkauf – kann dann auf Kosten der Nutzererfahrung gehen, da der Käufer vor dem Einkauf keine Möglichkeit hat, dass Produkt in den Händen zu halten. Die wenigen Kontaktpunkte, die dennoch entstehen, sollten so gut wie möglich genutzt werden, um eine erinnerungswürdige Marken-Erfahrung für den Kunden zu schaffen. Nur so gelingt es Ihnen, sich von der Konkurrenz abzuheben.

Darum ist Markenbildung so wichtig

Im Onlinehandel geht es nicht nur um den schnellen Erfolg. Jeden Tag tauchen hunderte neuer Marken auf, die überzeugt sind, den Markt schon bald zu dominieren. Hier kommt es deshalb nicht auf den schnellen Sprint an, sondern es muss langfristig gedacht werden. Indem Sie auf lange Sicht planen und sich selbst eine stabile Basis bauen, können Sie Kunden für sich gewinnen, die daraufhin wieder und wieder bei Ihnen einkaufen werden. Solche Stammkunden werden mehr für Ihre Produkte zahlen, positiv von Ihnen berichten und loyal bleiben. Sie können Ihre Energie dann dafür einsetzen, neue Kunden dazuzugewinnen. Eine Umfrage hat ergeben, dass beinahe 50% der Kunden einen weiteren Einkauf eher in Betracht ziehen, wenn eine hochwertige oder erinnerungswürdige Verpackung genutzt wurde. Ist das der Fall, erscheint die Marke hochwertiger. Der Kunde hegt in diesem Fall eine gewisse Erwartungshaltung, die er befriedigt haben möchte.

Grundsätzlich sind Menschen soziale Wesen. Als solche teilen Sie positive Erfahrungen gern mit anderen. Indem Sie in der Google Suchleiste, bei YouTube oder Instagram den Ausdruck „Unboxing“ suchen, werden Sie schnell herausfinden, wie beliebt das Teilen einer Auspackerfahrung im Netz ist. Nicht nur Influencer und digitale Meinungsmacher machen mit. Schon beim Besuch der privaten Social Media Accounts begegnen einem Freunde und Verwandte, die Aufnahmen von geöffneten Paketen oder sogar kurze Videos ins Netz stellen. Jedes Mal wird der Name einer Marke geteilt, die dadurch eine enorm gesteigerte Reichweite erhält.

Erschaffen Sie ein Verpackungserlebnis

Um gut durchdachte Verpackungen zu erzeugen, die Ihre Marke angemessen repräsentieren, benötigt es nicht unendlich viele Details und Einzelprodukte. Stattdessen ist es das Zusammenspiel ausgewählter Elemente, die Ihre Kunden überzeugen werden. Wollen Sie Ihre derzeitigen Verpackungen optimieren, sollten Sie sich immer für die Verbesserung entscheiden, die den größten Effekt hat. Es geht dabei selbstverständlich um den Mehrwert für Ihre Kunden. Indem Sie strategische Investitionen machen, können Sie dabei Verpackungen kreieren, die Ihre Kunden so bald nicht vergessen werden.

Außenverpackung

Das wichtigste Element für erinnerungswürdige Verpackungen ist die Außenverpackung. In den meisten Fällen wird als Verpackung entweder ein Karton oder alternativ eine Versandtasche genutzt. Es dominieren im Versand dabei immer noch die Farbtöne Braun und Weiß, von wenigen Ausnahmen einmal abgesehen. Viele Versandhändler achten bei der Auswahl von Außenkartons vor allem auf den Preis. Weitere Faktoren sind die Stabilität und die Größe. Es sollte hier aber nicht nur gelten, einen Karton auszuwählen, der funktional ist. Besteht Ihr Ziel darin, Ihren Kunden im Gedächtnis zu bleiben und einen guten ersten Eindruck zu machen, sollten Sie vom Standard-Karton Abstand nehmen. Die Verpackung bietet Ihnen hier viele Möglichkeiten, einen echten Wow-Moment zu kreieren. Wägen Sie ab, welche Investition Sie hier treffen möchten und werden Sie kreativ, indem Sie Ihren Karton individuell gestalten.

Seidenpapier

Seidenpapier ist kein Must-Have, wenn es um Verpackungen geht. Entsprechend hervorragend eignen sie sich, dieses besondere Papier, um erinnerungswürdige Verpackungen zu erstellen. Indem Sie Ihre Produkte einzeln in das dünne, elegante Seidenpapier einpacken, sorgen Sie für eine zusätzliche Ebene bei der Auspackerfahrung. Da der Kunde nicht direkt das Produkt erblicken kann, steigen Aufregung und Vorfreude. Gleichzeitig sieht die Optik um ein Vielfaches hochwertiger aus. Beim Seidenpapier haben Sie viele Optionen, dies passend zu Ihrem Corporate Design auszuwählen. Nutzen Sie dafür einfarbiges Papier entsprechend Ihrer Firmenfarben oder entscheiden Sie sich alternativ für schlichte Farbtöne wie Weiß, Schwarz oder Beige.

Füllmaterial

Es gibt unterschiedliche Füllmaterialien, mit deren Hilfe es Ihnen gelingt, Ihre Artikel in der Verpackung zuverlässig vor Transportschäden zu schützen. Beispiele dafür sind Verpackungschips, Luftpolsterfolie und Luftpolsterkissen. Aber nicht jedes Füllmaterial kann Ihnen dabei helfen, eine hochwertige Optik zu kreieren und Ihren Kunden ein erinnerungswürdiges Erlebnis zu liefern. Luftpolsterfolie ist ein seit langem etabliertes Füllmaterial, das seinen Zweck gut erfüllt und gleichzeitig kostengünstig und effizient ist. Allerdings sehen Produkte, die außen mit Luftpolsterfolie beklebt sind, meist nicht unbedingt nach Qualität aus. Um eine optisch ansprechende Lösung zu wählen, eignen sich Schrenzpapier, Seidenpapier oder Verpackungschips als Füllmaterial. Wichtig ist es nur, dass Sie die entstehenden Hohlräume in Ihrer Verpackung auspolstern, damit Ihr Artikel nicht ungeschützt hin und her wackeln kann.

Aufkleber

Aufkleber sind eine besonders praktische Option, Ihre Verpackungen zu optimieren, da sie gleichzeitig vielseitig und kostengünstig sind. Haben Sie Seidenpapier im Einsatz, um Ihre Artikel zu verpacken, kann ein bedruckter Sticker mit Ihrem Logo oder einer kleinen Botschaft das Papier verschließen und fixieren. Aufkleber sind außerdem eine tolle Alternative zu bedruckten Kartons und können Ihre Außenverpackung individualisieren, wenn das Budget für bedruckte Kartons nicht reicht. Eine erprobte Marketing-Strategie ist es außerdem, einige zusätzliche Sticker beizulegen. Wenn ein Kunde den Aufkleber irgendwo anbringt, erreichen Sie damit womöglich eine breitere Zielgruppe und können neue Käufer generieren.

Klebeband

Die Zeiten, in denen Sie sich beim Klebeband ausschließlich zwischen der durchsichtigen und der braunen Option entscheiden konnten, sind längst vorbei. Auch, wenn die Klassiker ihren Job hier noch immer gut erfüllen, stehen Ihnen inzwischen weit mehr Möglichkeiten zur Verfügung. Wollen Sie die größtmögliche Wirkung hinsichtlich des Wiedererkennungswerts für Ihre Marke, empfehlen wir Ihnen, auf bedrucktes Tape zu setzen. Sie können dies zum Beispiel mit dem Aufdruck Ihres Logos individualisieren, sodass der Kunde schon von weitem Ihre Marke darauf erkennt.

Werbemittel

Ein Standard in Verpackungen ist das Beilegen von Visitenkarten. Es handelt sich dabei um das einfachste und vielleicht auch kostengünstigste Werbemittel. Für Ihre Packer entsteht dafür kein großer Aufwand und Sie können dem Kunden trotzdem wichtige Informationen mitteilen. Natürlich muss diese Visitenkarte nicht so aussehen, wie die, die Sie an Geschäftspartner verteilen. Stattdessen sollten Sie hier nur solche Infos vermitteln, die für den Kunden relevant sind, während gleichzeitig das unverkennbare Design Ihres Unternehmens genutzt wird. Andere Unternehmen setzen allerdings deutlich mehr Werbemittel ein. Denkbar sind ausgedruckte Newsletter, die vom Kunden in der Regel wenigstens überflogen werden. Mit jedem Extraschritt, den Sie gehen, um Ihren Kunden einen Mehrwert zu bieten, stärken Sie die Beziehung zwischen dem Kunden und Ihrer Marke. Sie können hier wirklich hilfreich sein, indem Sie für bestimmte Produkte Anleitungen oder Tipps beilegen. So bekommt der Kunde mehr für sein Geld und wird Ihr Unternehmen in positiver Erinnerung behalten

Persönliche Nachricht

Handgeschriebene Nachrichten sind keine Optionen für große Unternehmen mit vielen Kunden. Auch wenn viele Startups mit dieser Methode an den Start gehen, lässt sie sich schwer skalieren. Es ist allerdings dennoch sinnvoll, eine Verbindung mit dem Kunden einzugehen und diesem auf persönlicher Ebene zu begegnen. Da kann eine ehrliche Dankeskarte viel bewirken, denn sie zeigt Ihren Kunden, dass diese Ihnen am Herzen liegen. Während es für viele Kunden leicht ist, ein Unternehmen als gesichtslose Entität wahrzunehmen, geben persönliche Nachrichten Ihrem Unternehmen mehr Leben. Sie zeigen, dass sich echte Menschen hinter der Marke verbergen.

Kundengeschenk

Es kann nicht schaden, Ihren Kunden eine Extrafreude zu bereiten. Hat ein Kunde in Ihrem Shop ein- oder mehrere Male bestellt, können Sie die Bestellhistorie sinnvoll auswerten. Sie können daraus ein Kaufverhalten und generelle Interessen des jeweiligen Kunden auslesen. Wie wäre es dann beispielsweise, wenn Sie den Kunden mit einer Probe eines neuen Produktes überraschen, dass hervorragend zu den bisher von ihm bestellten Produkten passt? Hier können Marken natürlich sehr leicht ins Fettnäpfchen treten, in der Regel freuen sich die Kunden jedoch über eine Gratisprobe. Ein tolles Beispiel dafür, wie Sie den passenden Artikel auswählen, ist es, zum gerade gekauften Shampoo eine Probe der passenden Spülung zu ergänzen.

Rechnung

Natürlich gehört es zum Standard, die Rechnung im Paket beizulegen. Nur von den wenigsten Unternehmen wird das jedoch effektiv als Marketing-Chance genutzt. Um zu erkennen, welche Möglichkeiten sich hier verbergen, können Sie Edelrestaurants zum Beispiel nehmen. Hier erhält der Kunde die Rechnung genau zur rechten Zeit, üblicherweise elegant in einer Mappe verpackt. Auch Sie können die Rechnung attraktiver Verpacken, indem Sie beispielsweise einen Umschlag verwenden. Wenn Ihre Verpackungen überall sonst besonders hochwertig erscheinen, die Rechnung aber einfach nur hineingelegt wurde, kann das Gesamtbild dadurch gestört werden. Die Rechnung ist sicherlich nicht das erste, was Ihr Kunde sehen will. Entsprechend sollten Sie diese in Ihrer Verpackung eher in den Hintergrund rücken. Den Umschlag für Ihre Rechnung können Sie ebenfalls attraktiver gestalten. Dafür können Sie diesen mit Ihrem Logo oder einem ansprechenden Design bedrucken. Sie können hier auch einen Rabattcode ergänzen, der den Kunden den Rechnungserhalt etwas versüßt.

Der Preis erinnerungswürdiger Verpackungen

Der Nachteil von einer jeden erinnerungswürdigen und individuellen Verpackung ist der dazugehörige Preis. Natürlich gibt es nichts umsonst. Wer die Extrameile gehen möchte, um seine Kunden mit Mehrwert und Qualität zu begeistern, der zahlt dafür mit Zeit und Geld.

Während Sie also an dem Konzept für die Optimierung Ihrer Verpackungen arbeiten, sollten Sie diesen Faktor stets im Hinterkopf haben. Treffen Sie Entscheidungen auf Basis Ihrer durchschnittlichen Bestellgrößen sowie Gewinne, um zu erkennen, welche finanziellen Spielräume Ihnen zur Verfügung stehen. Dafür sollten Sie auch immer den Mehrwert berücksichtigen, den Ihnen bessere Verpackungen liefern, denn in vielen Fällen können diese die zusätzlichen Kosten später schnell wieder wettmachen.

Die höchsten Kosten entstehen für individuelle Kartons. Je mehr Extrawünsche ins Spiel kommen, desto höher der entstehende Preis. Das ist beispielsweise dann der Fall, wenn Sie Kartons nicht nur mit Ihrem Logo bedrucken, sondern ganz ausgefallen gestalten möchten. Solche Kartons lohnen sich oft erst ab einer sehr hohen Bestellmenge, die aber nicht jedes Unternehmen in der Form auch einlagern kann.

Leichtere Verpackungsoptionen zum Sparen

Kreative Lösungen helfen Ihnen in vielen Fällen, den einen oder anderen Euro einzusparen. Gerade beim Gewicht Ihrer Verpackungen lässt sich da viel machen, denn viele Versanddienstleister versenden Sendungen mit geringem Gewicht günstiger. Wählen Sie deshalb möglichst leichte Verpackungslösungen aus, egal ob es um den Karton oder um die Füllmaterialien geht. Auch die Größe ist immer ein Faktor. Die Verpackung sollte für Ihr Produkt keinesfalls zu eng sein. Wenn jedoch große Hohlräume im Inneren entstehen, sind Sie gezwungen, diese durch Einsatz von Polster- und Füllmaterialien auszufüllen. Auch dadurch können die Kosten steigen.

Verpackungen, an die Ihre Kunden gern zurückdenken

Im Onlinehandel ist der Markt hart umkämpft. Jeder Händler ist stets bemüht, seine Position nicht nur zu behaupten, sondern außerdem zu verbessern. Dafür ist vielen jedes Mittel recht. Die Hauptsache ist es, dem Konkurrenten immer eine Nasenlänge voraus zu sein. Um nichts anderes geht es in diesem Beitrag. Indem Sie Ihren Kunden eine unvergessliche Kauferfahrung bereiten, können Sie sich von der Konkurrenz abheben. Sie bleiben im Gedächtnis und Ihr Unternehmen wird mit positiven Emotionen in Verbindung gebracht. Nicht selten resultiert das in weiteren und Wiederholungs-Einkäufen. Es können auf diesem Weg sogar ganz neue Kunden angezogen werden.

Am Ende geht es darum, Ihre Markenidentität zu festigen. Nur das beschert Ihnen auf lange Sicht die gewünschten Einnahmen und lässt Ihr Unternehmen wachsen.

Wenn wir Sie inspirieren konnten, Ihre Verpackungen zu optimieren, empfehlen wir Ihnen, die nächsten Tage für eine ausführliche IST-Analyse zu nutzen. Finden Sie heraus, wieviel Sie zum jetzigen Zeitpunkt für Verpackungsmittel ausgeben und identifizieren Sie die durchschnittliche Größe Ihrer Bestellungen sowie die Gewinnspanne. Machen Sie sich Gedanken darüber, welche Mittel Ihnen zur Verfügung stehen, um Ihren Kunden eine bessere Erfahrung zu liefern und diesen damit im Gedächtnis zu bleiben.

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesem Beitrag ein paar Ideen mit an die Hand geben konnten, die Ihnen bei der Überarbeitung Ihrer Verpackungsstrategie helfen werden. Falls Sie noch Fragen haben - wir helfen Ihnen gerne weiter!


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.