Filter
Karton 120x60x60
Details
  • Versandkarton 2-wellig
  • Innenmaße: 1188 x 588 x 579 mm
  • Außenmaße: 1200 x 600 x 600 mm
  • Faltung: Fefco 0201
  • Farbe: Braun
  • als DHL Karton
  • max. pro Palette: 90
  • Kein Express, keine Abholung
Ab 90 Stk:10,64 €*
Ab 180 Stk:8,20 €*
Ab 8,20 € Stk
Min.: 90 Stk Staffel: 90 Stk
Summe: 90 x 10,64 € = 957,60 €*

270 auf Lager, Lieferzeit 1-2 Tage

Karton 120x60x60 kaufen: Entdecke vielfältig einsetzbare Kartons in großen Maßen

Karton 120x60x60

Verpackungen sollten umweltgerecht und biologisch abbaubar sein. Versandverpackungen können aus verschiedenen Materialien bestehen und viele Versandhändler verzichten bereits auf Plastikanteile in der Verpackung. Kartonage ist das Verpackungsmittel der Wahl und wird in vielen Größen angeboten. Faltkartons mit hoher Traglast sind in diversen Varianten erhältlich, besonders beliebt ist dabei der Karton 120x60x60 cm, der auch als Umzugskarton verwendet wird. Vielleicht musst du nicht allzu oft einen Karton kaufen 120x60x60 sind aber Standardmaße, von denen du bestimmt schon gehört hast. Die Verpackungsmaterialien sorgen für einen umweltschonenden Produkttransport und sind für den Versand großer Güter geeignet. Bei der Wahl der passenden Versandverpackung für schwere Güter sollten neben den Außenmaßen auch die Innenmaße beachtet werden. Wo bekomme ich einen Karton 120x60x60? Die verschiedenen Vorzüge des Kartons 120x60x60 cm werden nachfolgend näher erläutert. Außerdem sagen wir dir, wo du den Karton 120x60x60 kaufen kannst.

Ein stabiler Aufbau in den Maßen 1200 x 600 x 600 Millimeter sorgt für maximale Sicherheit bei Versand und Lagerung

Die Kartonage für den Versand ist als bequemer Faltkarton 120x60x60 cm (1200x600x600 mm) erhältlich, wobei sich diese Angabe immer auf das Außenmaß bezieht. Die Produkte bestehen beispielsweise aus Wellpappe und sind in 3-welligen, 2-welligen oder 1-welligen Varianten käuflich. Die 2-welligen Faltkartons sind für schwere Güter interessant und können in der Theorie bis 40 kg Tragelast aushalten. Ein stabiler Karton 120x60x60 wird bei Kartonagen gerne eingesetzt und viele Versanddienstleister haben ihre Portotarife darauf abgestimmt. Denn ist der Karton 120x60x60 stabil genug, also mehrwellig, hat er die perfekte Größe zum Versand von schwerem und sperrigem Versandgut: Die Maße von einem Karton 1200x600x600 reichen in aller Regel zum Versand großer Objekte aus, etwa von Möbeln oder Fahrrädern. Durch seine lange Kante von 120 cm Länge fasst er viele verschiedene Gegenstände, noch größere Kartonmaße werden daher nur äußerst selten benötigt. Er besitzt in der Regel ein Innenmaß von 118,6x58,6x57,8 cm. Wenn schwere sowie große Güter versendet werden, dann ist es ratsam, Kartonagen zu erwerben, die für hohe Traglasten gedacht sind.

Die Faltkartons aus Wellpappe sind nach FEFCO 0201 mit zusammenfaltbaren Deckel- und Bodenklappen ausgestattet. Die Artikel werden flach und platzsparend vom Hersteller geliefert. Das Aufrichten eines Faltkartons ist denkbar einfach und kann schnell umgesetzt werden. Wer passende DHL-Maße sucht, der wird beim Faltkarton 1200 x 600 x 600 mm fündig. Die Artikel können in hohen Stückzahlen erworben werden.

Der 60x60x120 cm große Versandkarton ist äußerst stabil - entsprechend vielfältig sind seine Einsatzbereiche, etwa als Transport- und Umzugskarton

Die Kartons sind universell nutzbar und dienen dem Versand sowie der Lagerung von Produkten. Die vornehmlich aus Wellpappe bestehende Kartonage kann in der 1-welligen Variante beispielsweise zur Lagerung von Artikeln genutzt werden. Wer schwere sowie große Güter versenden möchte, der sollte einen 2-welligen 60x60x120 Karton kaufen. Im Handel sind 2-wellige Faltkartons erhältlich, die nach FEFCO 0201 produziert wurden und einfach verschlossen werden können. Zum Verschließen wird in der Regel Klebeband oder Packband genutzt. Die Faltkartonagen sind in der Farbe Braun erhältlich und gewährleisten einen sicheren Gütertransport.

Ein Karton 120 60 60 cm ist vor allem zum sicheren Transport von großen Artikeln geeignet. Die Kartonagen sind in mehrwelligen Varianten erhältlich und besitzen passende DHL Maße. Mit der richtigen Polsterung werden schwere Güter stoßsicher von A nach B transportiert. Um einen sicheren Versand zu gewährleisten, sollten die zu versendenden Güter nach Vorschrift verpackt werden. Faltkartonagen ermöglichen eine optimale Verpackung nach Vorschrift und sind einfach sowie sicher verschließbar.

Eine Karton 1200x600x600 mm kann aber auch als Umzugskarton genutzt werden. Oft ist ein solcher Umzugskarton 120x60x60 cm groß und bietet damit genug Platz für all deine Besitztümer. Seine stabile Außenpappe schützt den Inhalt zuverlässig vor dem manchmal hastigen Transport. Mit dem Umzugskarton in den Maßen 1200x600x600 mm bist du bestens für deinen Wohnungswechsel gewappnet.

Karton 1200x600x600

Wo bekomme ich einen Faltkarton 1200 x 600 x 600 mm für den DHL-Versand?

Um einen Karton 60x60x120 mit DHL zu verschicken und die Portokosten möglichst niedrig zu halten, sollten die Kartonagen passende DHL Maße besitzen. Mit den richtigen Maßen sind Portokosten kalkulierbar und können beim Versand bestimmten Preisstufen zugeordnet werden. DHL bestimmt die Portokosten durch eine Mischung aus Kantenlängen (exakt) und dem Gurtmaß eines Pakets. Pakete bis 5 bzw. 10 kg sind beispielsweise genau bis zu den Maßen vom Karton 1200 x 600 x 600 mm in eine bestimmte Portokategorie eingeteilt, darüber hinaus fällt ein Zusatzentgelt an. Das maximal mögliche Gurtmaß liegt in dieser Portokategorie bei 300 cm. Wenn ein Paket über dem genannten Gurtmaß liegt, dann kann Sperrgutzuschlag fällig werden. Wer DHL-Pakete mit bis zu 31,5 kg versenden möchte, der erhält ebenfalls den passenden Karton 120 60 60 und wird bei der Portokalkulation im entsprechenden DHL-Paketsegment fündig. Wie bekomme ich den richtigen Portotarif heraus und wo kann ich Versandmarken kaufen? Beides geht mit dem Portorechner auf der DHL-Webseite.

Beachte die Innenmaße Faltkartons 1186x586x578 mm

Wer im Internet nach einem Karton 60x60x120 cm sucht und nicht fündig wird, der sollte die Reihenfolge der Maße verändern: Denn meistens wird der Karton 60x60x120 mit den Maßen 120 x 60 x 60 benannt, also erst Breide, dann Höhe und Tiefe. Du kannst es aber auch mit den Millimeter-Maßen versuchen, also so etwas wie 120 x 60 x 60 cm Karton in die Suchmaske eingeben. Lass dich nicht von der gängigen Fehlbezeichnung 60x60x120 Karton in die Irre führen! Faltkartons für große und schwere Güter sind beispielsweise mit Innenmaßen von 1186x586x578 mm erhältlich.

Was bedeuten die FEFCO-Codes 0201 und 0203?

FEFCO ist die europäische Vereinigung der Wellpappenhersteller, die ursprünglich als Fédération Européenne des Fabricants de Carton Ondule bezeichnet wurde. Die Abkürzung dieser Vereinigung führte zum bekannten Begriff FEFCO. In der heutigen Zeit nennt sich diese Vereinigung European Federation of Corrugated Board Manufacturers. Es handelt sich bei der Vereinigung um eine gemeinnützige Organisation, die vor allem die Interessen der Hersteller von Wellpappverpackungen vertritt. Die Organisation wurde im Jahr 1952 gegründet und hat ihren Sitz in Brüssel. Die Vereinigung hat den sogenannten FEFCO-Code eingeführt, der auch heute noch zur Standardisierung von Wellpappverpackungen genutzt wird. Der 120x60x60 Karton ist nach dem FEFCO-Standard gefertigt: Er besitzt nach FEFCO 0201 die Innenmaße 118,6x58,6x57,8 cm und ist in 2-welliger Ausführung für den Transport schwerer sowie großer Güter geeignet. Der FEFCO-Code besteht aus vier Ziffern, die den Verpackungsgrundtyp (erste zwei Ziffern) sowie die Bauform (letzte zwei Ziffern) beschreiben.

FEFCO 0201 ist der bekannteste FEFCO-Code und bezieht sich auf Faltschachteln mit aneinanderstoßenden Deckel- und Bodenklappen. Eine Faltschachtel mit Bodenklappe und Deckelklappe lässt sich mit Klebeband optimal verschließen. Das 02 im Code bezieht sich auf die Faltschachtel und das 01 charakterisiert die Bauform mit Boden- und Deckelklappen.

Der FEFCO-Code 0203 bezieht sich auch auf Faltschachteln. Die Artikel besitzen allerdings eine andere Bauform als die Verpackungen mit dem FEFCO-Code 0201. Die Deckel- und Bodenaußenklappen sind vollüberlappend, während die Deckelinnen- und Bodeninnenklappen eine mittig stoßende Bauform besitzen. Versandverpackungen nach FEFCO 0203 besitzen zusätzlich verstärkte Wellpapplagen und gelten als sehr stabil.

Welche Kartonqualitäten sind im Handel erhältlich?

Faltkartons wie der 120 x 60 x 60 cm Karton und andere Kartonagen sind aus Wellpappe gefertigt und werden zum Transport sowie zur Lagerung von Gütern eingesetzt. In Deutschland werden ca. zwei Drittel der produzierten Waren in Faltkartons verpackt und zum Zielort transportiert. Der Versandhandel nimmt durch Onlinebestellungen stetig zu. Die Waren müssen sicher von A nach B versendet werden und sollten vor Stößen, Feuchtigkeit und Druck optimal geschützt werden. Wellpappe kann Stöße abfangen und hält eine bestimmte Belastung aus. Welcher Transportlast ein Faltkarton standhält, das hängt von der Kartonstärke und der Kartonqualität ab.

120 x 60 x 60

Kartonagen-Qualitätsbezeichnungen

Wellpappe ist in der Form zweckgebundener Kartonagen erhältlich. Es können Faltkartons, Fixierverpackungen und andere Versandmaterialien aus Wellpappe erworben werden. Die Kartonagen sollten widerstandsfähig sein sowie verschiedenen Druck- und Stoßkräften standhalten. Die Stabilität ist bei qualitativen Faltkartons aber nicht nur außen gegeben. Stoß-, Druck- und Durchstoßkräfte wirken auch im Inneren des Pakets und mit der passenden Faltkartonqualität werden Schäden an der Transportware vermieden. Die Kartonagen sollten beim Transport auf Paletten auch gegen Stauchung durch Zusammenstöße geschützt sein. Die Widerstandsfähigkeit der Kanten ggü. Stößen, der sogenannte Kantenstauchwiderstand R, ist ein wichtiger Kauffaktor für Faltkartons und qualitativ hochwertige Artikel sind auch für den Transport auf Paletten geeignet.

Im Handel werden 1-wellige Kartonagen von 2-welligen und 3-welligen Faltkartons unterschieden. Die Angabe der Wellpapierlagen-Anzahl erfolgt über eine Zahlenkombination. Die Zahlenkombination setzt sich aus drei Ziffern zusammen und zeigt auch die mögliche Flächenlast in Kilogramm an. Die erste Ziffer steht für die Lagenanzahl des Wellpapiers. Die zweite und dritte Ziffer geben die ungefähr mögliche Flächenlast im physikalischen Gewichtsmaß Kilogramm an.

Die verschiedenen Wellenstärken

Die 1-welligen Faltkartons werden für den Versand von Gütern genutzt, die nur einer geringen Transportbeanspruchung ausgesetzt sind. 1-wellige Kartons sind mit den Qualitätsbezeichnungen 1.10 bis 1.40 im Handel erhältlich. Ein 1-welliger Faltkarton kann beispielsweise als Lagerkarton eingesetzt werden. Für den Transport sollte man aber auf mehrwellige Kartons setzen.

2-wellige Faltkartons sind belastbar und werden in Qualitäten von 2.20 bis 2.70 eingesetzt. Die 2-welligen Kartonagen können eine hohe Transportbeanspruchung aushalten und sind dementsprechend für mittlere bis hohe Transportlasten geeignet. Es gibt aber auch 3-wellige Kartons, die noch stabiler sind.

Ein 3-welliger Faltkarton ist für eine hohe Transportlast ausgelegt und besitzt einen hohen Kantenstauchwiderstand. Des Weiteren halten 3-wellige Kartons hohe Durchstoßkräfte aus und werden beispielsweise für schwere Transportgüter und zum Transport auf Paletten genutzt. Achtung, Kartons mit drei Wellenpapierlagen haben eine irreführende Bezeichnung: Die Kartonagen werden ebenfalls mit 2 als erster Ziffer angegeben, obwohl mehr als zwei Lagen Wellenpapier genutzt werden. Die 3-welligen Kartons sind in Kategorien von 2.90 bis 2.96 erhältlich. Die Artikel werden beispielsweise bei extremen Transportlasten eingesetzt.

Ein stabiler Karton 1200x600x600 ist fast immer zwei- oder drei-wellig, weil darin in der Regel schwere Versandgüter verpackt werden, durch deren Gewicht ein ein-welliger 1200x600x600 Karton zu schnell reißen und das Versandgut beschädigen würde.

Wie werden Kartons aus Wellpappe hergestellt?

Versandverpackungen aus Wellpappe werden rege genutzt und erfordern den Einsatz von Wellenpapier. Wellenpapier wird entweder aus Halbzellstoffpapier oder Wellenstoff hergestellt. Wellenstoff ist aus Recyclingfasern zusammengesetzt und kann als Wellenpapier eingesetzt werden. Halbzellstoffpapier ist aus Halbzellstofffasern und bis zu 35 % Altpapier zusammengesetzt. Wellpappe wird in speziellen technischen Prozessen zu stabilen Verpackungen verarbeitet. Bei der Produktion von Kartonagen werden Decken- und Wellenpapiere miteinander verklebt. Es können auch mehreren Wellenpapierlagen miteinander verklebt werden.

Technisierter Herstellungsprozess und Veredelung

Wellpappe wurde schon im Jahr 1871 patentiert und von Albert Jones (USA) entwickelt. Der Erfinder suchte nach leichten, stabilen sowie preiswerten Verpackungsmaterialien. Er entdeckte, dass das Zusammenkleben von gewellten und glatten Papierbahnen zu einer stabilen Konstruktion führt. Die Verpackungsstärke wird vor allem durch die gewellte Papierbahn erreicht.

Zur Herstellung von stabiler Kartonage wird das Rohpapier angefeuchtet und anschließend erhitzt. Durch diesen Prozess wird das Material formbar und elastisch. Das elastische Papier erhält durch Hitze, Druck und zwei Riffelwalzen eine Welle. Anschließend wird Stärkeleim auf die Welle aufgetragen und das Papier wird mit einer Deckenbahn zusammengeklebt. Mehrwellige Kartonagen werden dem oben genannten Prozess öfter ausgesetzt. Einwellige Kartonagen erhalten auf der anderen Seite eine weitere Schicht Deckenpapier.

Wellpappkartonage wird durch eine Beschichtung (Imprägnierung) veredelt und kann beispielsweise gegen Feuchtigkeit geschützt werden. Als veredelnde Materialien kommen Kunststoffbeschichtungen, Lack- oder Wachsschichten infrage. Je nach Material, das zur Veredelung eingesetzt wird, kann die Kartonage schwer entflammbar, fettabweisend, scheuerfest, rutschfest oder wasserabweisend sein. Es gibt auch Veredelungen, die zu einer Fäulnisresistenz führen.

Faltkarton 1200 x 600 x 600 mm

Welche Vorteile bieten Verpackungen aus Wellpappe?

Versandverpackungen aus Wellpappe sind in porto-optimierten DHL-Maßen erhältlich und zeichnen sich durch Stabilität sowie Belastbarkeit aus. Die Artikel können nicht nur zum Versand von Gütern eingesetzt werden, sondern eignen sich auch zur Lagerung von Produkten. Egal, ob eine Faltschachtel aus Wellpappe als Lagerkarton oder Versandkarton genutzt wird, beim Kauf sollte auf Qualität und Eigenschaften des Artikels geachtet werden. 3-wellige Kartonagen lassen sich hervorragend für den Versand schwerer Güter einsetzen und besitzen einen sehr hohen Kantenstauchwiderstand. Das bedeutet, dass die 3-welligen Versandmaterialien für den Transport auf Paletten geeignet sind. 2-wellige Faltkartons sind für mittlere bis schwere Güter geeignet und können ebenfalls als Lagerkartons oder zum Versand genutzt werden. 1-wellige Artikel sind für den Versand leichter Güter gedacht und werden zur Lagerung eingesetzt.

Wellpappe bietet als Verpackungsmaterial viele Vorteile und gilt als umweltverträglich. Die Kartonagen sind als Modulverpackungen erhältlich und können einfach palettiert werden. Die schnelle Palettierung ist nicht der einzige positive Aspekt von Modulverpackungen. Die Versandmaterialien sind auch ideal für den internationalen Transport geeignet und werden beispielsweise auf Gitterwagen und Containern eingesetzt. Rohstoffe, aus denen die umweltverträgliche Wellpappe besteht, werden zu 75 % aus Altpapier gewonnen und das verwendete Rohpapier besteht hauptsächlich aus Durchforstungs- sowie Bruchholz. Die Wellpappen können erneut in den Wertstoffkreislauf eingegliedert werden und gelten als besonders umweltfreundlich. Wer DHL Maße nicht benötigt und bestimmte Größen sucht, der kann auch Kartonagen nach Maß bestellen.

Wellpappe besitzt eine hohe Berstfestigkeit. Das bedeutet, dass Kartonagen aus Wellpappe einen hohen Widerstand gegen ansteigenden Druck zeigen und nicht so schnell bersten. Die Berstfestigkeit ist eine wichtige Eigenschaft für flächige Materialien. Zu den flächigen Materialien gehören Folien, Papiere, Textilien und Wellpappen. Die Berstfestigkeit von Wellpappe ist in den RAL-Vorschriften und in der Norm DIN 55468 festgelegt. Wellpappen für den Versand sollten bestimmte Vorschriften und Normen erfüllen. Beim Kauf ist es ratsam, die Qualitätskriterien im Blick zu haben, um das passende Verpackungsmaterial zu finden.

Was ist mit höhenvariablen Faltkartons gemeint?

Kartonagen können in höhenvariablen Varianten erworben werden. Die Artikel sind in der Höhe verstellbar und an die Packstücke anpassbar. Die Faltkartons sind in diesem Fall mit zusätzlichen Abknick-Perforationen ausgestattet, die die Anpassung an diverse Füllhöhen ermöglichen. Diese sogenannten Zusatzrillungen sind in der Produktbeschreibung mit ZR gekennzeichnet.

Kommissionierverpackungen und Versandverpackungen, die höhenvariabel sind, werden flexibel eingesetzt: Um beispielsweise die niedrigste Höhe zu nutzen, werden die Deckelklappen der Kartonage mit dem Cuttermesser bis zur benötigten Zusatzrillung eingeritzt. Die Höhenanpassung gilt als umweltfreundlich, denn es wird Füllmaterial eingespart, wenn die Kistenhöhe an das enthaltene Produkt angepasst werden kann.

Welche Wellenarten werden unterschieden?

Verpackungen aus Wellpappe wie der 120 x 60 x 60 cm Karton besitzen in der Regel eine Sinuswelle. Diese gilt als sehr stabil und wird für nahezu jede Kartonqualität genutzt. Es werden bei Wellpappe acht Arten von Wellen unterschieden. Von diesen acht Arten werden die Typen Feinwelle, Feinstwelle und Mittelwelle am häufigsten genutzt. 1-wellige Faltkartons sind beispielsweise aus Feinwellkartonagen gefertigt. Bei 2-welligen Artikeln werden Kombinationen aus Mittelwelle und Feinwelle oder Feinstwelle und Feinwelle genutzt. Die Kombination der Wellenarten führt zur bestmöglichen Stabilität und soll eine hohe Traglast von bis zu 40 kg pro Versandkarton bieten. Die unterschiedlichen Wellenarten werden auch genutzt, um Waren in einem Faltkarton sicher zu stapeln. Durch Wellpappzuschnitte können Produkte im Versandkarton voneinander getrennt werden. Die unterschiedlichen Wellenarten werden durch ihre Wellenhöhe und ihre Wellenteilung gekennzeichnet. Es gibt DIN-Maße zur Unterscheidung der Wellenarten.

Welches ungewellte Deckenpapier wird für Kartonagen aus Wellpappe genutzt?

Ungewelltes Papier wird mit Wellpappe kombiniert und besitzt die Bezeichnung Deckenpapier. Es werden die drei verschiedenen Arten Testliner, Schrenz und Kraftliner als Deckenpapiere eingesetzt. Die Deckenpapiere sind für die Kartonqualität wichtig und sollten hochwertig sein.

Testliner-Deckenpapier wird aus Recyclingfasern hergestellt und wird mit Zellstoffanteilen sowie Altpapier gemischt. Es kommen hochwertige Altpapiere (T1) oder weniger qualitative Recyclingpapiere (T2 oder T3) zum Einsatz. Testliner-Deckenpapier ist günstiger und umweltschonender als Kraftliner. Dafür besitzen Testliner eine geringere Nassfestigkeit und bersten schneller als Kraftliner Deckenpapiere.

Schrenz Deckenpapiere werden aus Altpapier hergestellt und beispielsweise als Zwischen- oder Innendecke eingesetzt. Für den Außenbereich wird Schrenz-Deckpapier nur selten genutzt. Diese Variante gilt als umweltschonend und ist vergleichsweise preiswert erhältlich.

Kraftliner Deckenpapiere sind langfaserig und bestehen aus Frischfasern. Der Kraftzellstoff ist optimal gegen Einreißen und Bersten geschützt und verleiht der Kartonage zusätzliche Widerstandsfähigkeit, die bei längeren Transporten und zerbrechlichem Inhalt gerne gesehen ist.